Florenz / Sehenswürdigkeiten / Museen

Museum Florenz (Firenze)

Eine Übersicht über die Museen in Florenz (Firenze - Italien)

Museum Florenz

Florenz in Italien ist eine Stadt voller Museen wie dem berühmten Uffizien Museum und der Galleria dell'Accademia. Eine Übersicht über die weiteren Museen in Florenz (Firenze)

Ein Museumsbesuch in Florenz

Die vielen Kirchen, die die toskanische Hauptstadt Florenz bietet, sind für sich schon ein Museum. Umgekehrt sind die vielen Sehenswürdigkeiten von Florenz ein großes Freiluftmuseum. Neben dem Kunstmuseum Uffizien und der Galleria dell'Accademia gibt es noch eine ganze Reihe weiterer Museen in Florenz, die einen Besuch wert sind. Besuchen Sie zum Beispiel das Museum, das einem der größten Künstler und Wissenschaftler von Florenz gewidmet ist: Leonardo da Vinci. Modeliebhaber sollten das dem italienischen Modedesigner Gucci gewidmete Museum besuchen. In Florenz gibt es ein Museum für jeden Geschmack, sodass bei einem Museumsbesuch keine Langeweile aufkommt. Hier folgt eine Übersicht über die weiteren Museen in Florenz:

1. Museo di Palazzo Davanzati

Im Palazzo Davanzati ist das Museum Casa Fiorentina Antica untergebracht. Der Palazzo ist ein typisches Beispiel für die Häuser wohlhabender Familien im 14. Jahrhundert. Der Palast wurde im 14. Jahrhundert für die Familie Davizzi erbaut. Im 16. Jahrhundert wurde er von einem wohlhabenden Kaufmann namens Bernardo Davanzati erworben. Der Palazzo ist der besterhaltene Palast aus dem Mittelalter und mit Kunst und Möbeln der Epoche eingerichtet.

  • Ort: Via Porta Rossa, 13
  • Eintritt: € 6 (kostenlos mit der Firenzecard) / 18 - 25 Jahre € 2,00 / 0 - 17 Jahre kostenlos
  • Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag 14:00 und 18:30 Uhr und Samstag bis Montag 13:45 - 18:30 Uhr. Dienstag geschlossen.
  • Website
Museum FlorenzEin mittelalterlicher Palast in Florenz
Palazzo DavanzatiInneneinrichtung Palazzo Davanzati

2. Museo Stibbert

Das beeindruckende Stibbert Museum finden Sie außerhalb des Stadtzentrums auf der Anhöhe Montughi. Es enthält rund 36.000 Kunstgegenstände, darunter Rüstungen westlicher und östlicher Zivilisationen. Das Museum ist in der ehemaligen Villa der Familie Stibbert untergebracht, die ihren Reichtum der britischen Ost-Indien-Kompanie verdankte. Enkel Frederick Stibbert erbte die Villa und konnte sich ganz dem Sammeln von Kunstgegenständen und Antiquitäten widmen, da er aufgrund seines Reichtums nicht arbeiten brauchte. Als seine Sammlung über den vorhandenen Platz herauswuchs, beauftragte er den Architekten Poggi mit dem Anbau weiterer Räume. Nun sehen Sie in 57 Räumen Gemälde, Möbel, Porzellan, etruskische Gegenstände, toskanische Kruzifixe und sogar eine von Napoleon getragene Uniform.

  • Ort: Via Federico Stibbert, 26. Leider befindet sich die Villa etwa zwei Kilometer vom Stadtzentrum entfernt und ist nicht leicht mit dem öffentlichen Nahverkehr zu erreichen.
  • Eintritt: € 8 (kostenlos mit der Firenzecard)
  • Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch 10:00 - 14:00 Uhr, Freitag bis Sonntag 10:00 - 18:00 Uhr. Donnerstag geschlossen
  • Website
Museum FlorenzMuseo Stibbert
Museum FlorenzMuseo Stibbert

 

3. Museo degli Innocenti

Das Museo degli Innocenti war früher ein Waisenhaus und liegt an der schönen Piazza della Santissima Annunziata. Erst 2016 wurde es zu einem interessanten Museum umgestaltet, das den Waisen gewidmet ist, die einst hier lebten. Das Waisenhaus wurde von Brunelleschi entworfen und zeigt deutliche Einflüsse der Renaissance. Der Umbau kostete die Stadt etwa 12,8 Millionen. Heute gibt es hier etwa 1.500 Quadratmeter Ausstellungsfläche. Sie sehen, wie arme Kinder zu jener Zeit leben und können sich ein gutes Bild der Kindheit im Laufe der Jahrhunderte machen. Sie hören und sehen per Audio und Video insgesamt 70 Geschichten von Waisen, die in diesem Waisenhaus aufwuchsen und unterrichtet wurden.

  • Ort: Piazza della Santissima Annunziata, 13
  • Eintritt: € 10 (kostenlos mit der Firenzecard)
  • Öffnungszeiten: Von 1. April bis 14. September von 16:00 bis 20:00 Uhr (täglich außer Dienstag und Mittwoch). Vom 17. September bis 29. März von 15:00 bis 19:00 Uhr (täglich außer Dienstag und Mittwoch).
  • Website
Museen FlorenzDas Museo degli Innocenti
Museo degli InnocentiInnenhof des ehemaligen Waisenhauses

 

4. Leonardo da Vinci Museum

Hinweis: In Florenz gibt es zwei Museen, die Leonarda da Vinci gewidmet sind. Eines befindet sich in der Via dei Servi 66, das andere etwa 100 Meter entfernt in der Via Cavour. Das Museum in der Via dei Servi 66 lohnt sich eher für eine Besichtigung. Das Museum in der Via Cavour dient vor allem für Workshops. Das in der Via dei Service ist außerdem größer, da es auch anatomische Arbeiten und Gemälde von Da Vinci zeigt. Im Gegensatz zu ernsthaften Museen wie den Uffizien sind diese Museen eher ein Zeitvertreib für zwischendurch. Das Museum ist ein interaktives Museum mit über 40 Modellen. Dies macht es zu einer guten Wahl für Kinder, die Da Vincis Werk hier auf spielerische Weise erleben können. Sie finden im Museum unter anderem wissenschaftliche Instrumente, Kriegsmaschinen und sogar die ersten Flugzeuge.

Eine Abteilung ist seinen Arbeiten über die Anatomie des Menschen gewidmet und Sie sehen Reproduktionen von Gemälden wie der Mona Lisa, dem Vitruvianischen Menschen und dem Letzten Abendmahl. Die ausgestellten Modelle sind in fünf Bereiche unterteilt. Eine Abteilung ist der Mechanik gewidmet. Hier stehen naturwissenschaftliche Prinzipien und Kodexe im Mittelpunkt. In der Abteilung Erde werden Modelle mit Bezug zur Erde gezeigt, darunter eine rollende Mühle. In der Abteilung Wasser sehen Sie Geräte wie die hydraulische Säge. Die Abteilung Luft zeigt unter anderem Leonardos Fallschirm und Hubschrauber. Zuletzt wartet die Abteilung Feuer mit den von Leonardo entworfenen Kriegsmaschinen.

  • Ort: Via dei Servi 66
  • Eintritt: € 7 / 6 - 25 Jahre € 6 / bis 6 Jahre kostenlos (online reservieren)
  • Öffnungszeiten: Täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr (1. April bis 31. Oktober bis 19:00 Uhr)

5. Gucci Museum (Gucci Garden Florenz)

2011 öffnete das Gucci Museum seine Türen. Anlass war der 90. Geburtstag der florentinischen Modemarke. Das Museum befindet sich auf der Piazza della Mercanzia nahe der Piazza della Signoria. Das Museum in Florenz ist etwa 1700 Quadratmeter groß und zeigt die Geschichte der Modemarke in allen Aspekten. Das Gebäude besteht aus drei Etagen. Auf der ersten Etage befindet sich ein Gucci-Café, ein Buchladen und ein Geschäft. In diesem Geschäft gibt es einzigartige Artikel zu kaufen, die speziell für das Museum entworfen wurden.

  • Ort: Piazza della Signoria 10
  • Eintritt: € 8
  • Öffnungszeiten: Täglich von 11:00 bis 19:00 Uhr
  • Website
Museen FlorenzDas Gucci Museum an der Piazza della Signoria
Naturhistorisches Museum FlorenzDas geologische und paläontologische Museum Florenz

6. Naturhistorisches Museum von Florenz

Das Museo di Storia Naturale umfasst mehrere naturhistorische Museen in Florenz, die über verschiedene Orte in der Stadt verteilt sind. Das Museum gehört zur Universität von Florenz. Das Museum wurde 1775 von Großherzog Pietro Leopoldo gegründet und ist zu einer der größten Sammlungen ganz Italiens herangewachsen. Die Sammlungen des naturhistorischen Museums von Florenz umfassen folgendes:

  • 'La Specola', das zoologische Museum mit drei Millionen zoologischen Exemplaren, anatomischen Wachsmodellen und einem astronomischen Observatorium.
  • Ein Botanischer Garten, der viertälteste von ganz Europa
  • Das Botanische Museum mit vier Millionen Pflanzenarten
  • Das geologische und paläontologische Museum mit 200.000 Fossilen und Skeletten, darunter sehenswerten Mammuts.
  • Das nationale anthropologische und ethnologische Museum mit über 25.000 ethnologischen Objekten im Palazzo Nonfinito.

 

7. Palazzo Strozzi

Der Palazzo Strozzi war früher ein Renaissancepalast, der der Familie Strozzi als Wohnsitz diente. Die Strozzi waren eine der reichsten Familien von Florenz und größte Konkurrenten der Medici. Seit 1999 befindet sich der Palast im Besitz der Stadt Florenz und wird bei größeren Ausstellungen als zeitweiliger Ausstellungsraum genutzt. Zur festen Sammlung gehört eine Ausstellung zur Geschichte des Palastes.

  • Ort: Piazza Strozzi
  • Eintritt: € 13 (kostenlos mit der Firenzecard) / 18 - 25 Jahre und 65+ € 10 / 6 - 18 Jahre € 4
  • Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 14:00 - 20:00 Uhr (Donnerstag bis 23:00 Uhr) Samstag und Sonntag 10:00 bis 20:00 Uhr.
  • Website zur aktuellen Ausstellung
Kunstmuseum FlorenzPalazzo Strozzi
Palazzo StrozziEmpfangshalle des Palazzo Strozzi

8. Archäologisches Museum (MAF)

Das nationale archäologische Museum von Florenz (MAF - Museo Archeologico Nazionale) umfasst eine Sammlung griechischer und römischer Antiquitäten und altägyptischer Gegenstände. Die Sammlung wurde unter anderem von den Medici vergrößert. 1880 zog das Museum in den Palazzo della Crocetta in der Nähe der Basilica Santissima Annunziata um. Die gesamte erste Etage ist nun Ägypten gewidmet und stellt die zweitgrößte Sammlung ägyptischer Gegenstände in Italien dar. Diese Kollektion wurde erst kürzlich um zwei Räume mit koptischen Antiquitäten erweitert. Außerdem finden Sie auf der ersten Etage einen Bereich mit römischen und etruskischen Statuen aus Stein und Bronze. Auf der zweiten Etage finden Sie eine Sammlung mit attischer und griechischer Keramik, sowie einen ägyptischen Sarkophag.

  • Ort: Piazza della Santissima Annunziata, 9b
  • Eintritt: € 8 (auch bei diesem beliebten Uffizien Kombiticket und in der FirenzeCard enthalten)
  • Öffnungszeiten: Donnerstag 14:00 - 19:00 Uhr Freitag, Samstag und am 1. Sonntag des Monats: 8:30 - 14:00 Uhr
  • Website
Archäologisches Museum FlorenzEine Mumie im archäologischen Museum
Museen FlorenzDas archäologische Museum Florenz

9. Museo Opificio delle Pietre Dure

Das Museo Opificio delle Pietre Dure heißt wörtlich übersetzt Werkstatt der Halbedelsteine. Ursprünglich verwies der Name auf das Labor, in dem die Steine bearbeitet wurden. Das Opificio delle Pietre Dure ist dagegen mehr als eine Werkstatt. Es besteht schon seit 1588 als Ferdinando I. de Medici diesen vom Gericht subventionierten Ort stiftete, der sich auf die Verarbeitung von Halbedelsteinen in Intarsien konzentrierte. Im Laufe der Jahrhunderte erhielt die Stätte eine andere Aufgabe als Labor, in dem Kunstwerke hergestellt wurden. Im Museum sehen Sie noch eine Reihe Arbeitsplätze, die Sie nicht einfach so besuchen dürfen, da Künstler an ihnen noch immer Restaurierungsarbeiten durchführen. Außerdem finden Sie Arbeitsgeräte, Beispiele für Steine und Arbeitstische. Sie erhalten dazu Informationen über die Herstellungsphasen der Intarsien.

  • Ort: Via degli Alfani, 78
  • Eintritt: € 4,00 (auch bei diesem beliebten Uffizien Kombiticket und in der FirenzeCard enthalten)
  • Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 8:15 - 14:00 Uhr (Kasse schließt um 13:30 Uhr). Geschlossen Sonntag, Feiertage und am 24. Juni
  • Website

10. Casa Buonarroti

Casa Buonarotti ist ein kleines Museum und Denkmal zu Ehren von Michelangelo Buonarotti. Es handelt sich um eine barocke Ausstellung der Kunstsammlung der Familie Buonarotti. Außerdem finde Sie zwei Reliefs aus Marmor, die zu den ältesten Arbeiten von Michelangelo gehören. Sie erfahren mehr über die Geschichte der Familie Buonarotti selbst, die im Laufe der Zeit ihr Haus ausbaute, um mehr Platz für ihre reichhaltige Kunstsammlung aus verschiedenen Kulturen zu haben. Sie finden hier auf zwei Etagen Skulpturen, Gemälde, Majolika und archäologische Fundstücke. Außerdem gibt es Zeichnungen von Michelangelo zu sehen, die der Künstler vor seinem Tod eigentlich verbrennen wollte. Glücklicherweise besaß die Familie eine größere Anzahl an Entwürfen, die sein Neffe Lorenzo sammelte. Heute können Sie die auf 205 Zeichnungen angewachsene Sammlung besuchen.

  • Ort: Via Ghibellina, 70
  • Eintritt: € 8 (kostenlos mit der Firenzecard)
  • Öffnungszeiten: Mittwoch bis Montag 10:00 - 16:30 Uhr. Dienstag geschlossen.
  • Website
Museum FlorenzCasa Buonarotti in Florenz
Casa BuonarottiPrächtige Dekorationen in der Casa Buonarotti

11. Casa di Dante

Das Museum Casa di Dante ist nicht die Wohnung, in der Dante vermutlich einmal gelebt und seine Werke verfasst hat. Das Haus befindet sich jedoch an der Stelle, an der einst das Geburtshaus des Autoren stand. Das Museum zeigt nicht nur Leben und Werk von Dante, sondern auch, wie Florenz zu seiner Zeit aussah. Neben dem Museum liegt die Kirche von Dante, Santa Margherita de Cerchi. Die Kirche stammt aus dem 11. Jahrhundert und ist eng mit dem Autoren verbunden. Angeblich war dies der Ort, an dem Dante seine geliebte Beatrice traf. In der Kirche heiratete er schließlich Gemma Donati. Beatrice fand hier ihre letzte Ruhe. Es handelt sich um ein interaktives Museum, das vor allem echte Fans von Dante anspricht, während andere Besucher nicht so viel damit anfangen können.

  • Ort: Via Santa Margherita, 1
  • Eintritt: € 8 (kostenlos mit der Firenzecard)
  • Öffnungszeiten: Vom 1. November bis 31. März: Dienstag bis Freitag 10:00 - 17:00 Uhr, Samstag und Sonntag 10:00 - 18:00 Uhr (Montag geschlossen). Vom 1. April bis 31. Oktober: Täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr.
  • Website

12. Museo di Medici

Lieber nicht! Dieses Museum versucht die Geschichte von sieben Generationen der einflussreichen Medici zu erzählen. Allerdings ist das Museum mit seinen fünf spärlich eingerichteten Räumen eine Enttäuschung. Unser Tipp: Geben Sie die 9 Euro Eintritt lieber für ein gutes Glas Wein auf einer Piazza aus und lesen Sie den Wikipedia -Eintrag über die Medici. Dabei lernen Sie mehr.

Museum Florenz
Unsere Leser bewerten
4,8 (95,83%) 8 Bewertungen
26. Dezember 2022 : "Großartigen Urlaub in der Toskana verbracht, nicht zuletzt dank der tollen Tipps zu den Sehenswürdigkeiten in Florenz Italien."